Archiv

Archive for August 2010

Katzen vom Grundstück vertreiben – aber wie?

30. August 2010 6 Kommentare

Katzen vom Grundstück fernhalten

Ein leidiges Thema sind wildernde Katzen, die sich vom Nachbarn auf das eigene Grundstück begeben. Es stellt sich die Frage, wie und ob man gegen solchen ungebetenen Besuch vorgehen kann.

Zunächst die rechtliche Lage. Katzen dürfen in Deutschland grundsätzlich auf fremden Grundstücke streifen. Diese Frage wurde in verschiedenen Gerichtsverfahren erörtert und kann im Groben so beantwortet werden. Eine gerichtliche Auseinandersetzung wegen Nachbar´s Katze sollte man also, aufgrund der schlechten Aussichten, vermeiden.

Der Eigentümer haftet natürlich für von seinen Tieren begangene Schäden. Wenn die Katze also den Koiteich plündert und die nachgewiesen werden kann, wird es für den Eigentümer teuer.

Es ist auch bekannt, das Katzenkot für den Menschen Krankheit erregende Keime enthalten kann. Schwangere können den Fötus im Leib, durch Kontakt zu Katzenkot infizieren. Hier hört der Spaß natürlich eindeutig auf! Für eine genaue rechtliche Bewertung, sollte man daher zunächst einen Anwalt konsultieren und ihm den Fall schildern.

Oftmals geht es jedoch gar nicht um schwere gesundheitliche Schäden oder finanzielle Einbußen. Der Bürger fragt sich zu Recht:“ Was kann ich tun, um mein Grundstück Katzenfrei zu halten?

Nicht erlaubt ist es Personen, die keine Jagderlaubnis besitzen, Katzen mit z.B. Druckluftwaffen zu jagen und dabei zu töten. Das Schießen auf Katzen mit sogenannten Softairwaffen ist in diesem Sinne zwar nicht tödlich für Katzen, dürfte aber wohl  als Tierquälerei gelten.

Bei herrenlosen Katzen sollte man immer Rat und Hilfe bei den örtlichen Tierschutzvereinen und Tierheimen suchen. Die können die Katze artgerecht fangen und eventuell dem Besitzer wieder zurück geben. Wenn die Katze materielle Schäden verursacht hat, dann ist auch ein Schadenersatz möglich. Hierzu sollte man jedoch unbedingt Beweise sichern, wie beispielsweise Fotos vom wildernden Tier.

Katzen auf dem Grundstück nachweisen

Schwierig wird es da aber mit dem Nachweis. Es könnte sich ja auch um eine andere Katze, oder gar ein anderes Tier handeln. Zunächst einmal müsste man sich also mit einem Fotoapparat auf die Lauer legen und entsprechende Beweisfotos schiessen. Hierbei sollten Uhrzeit und Datum mit eingeblendet sein und der Garten anhand von Merkmalen später zweifelsfrei identifizierbar sein. Wem das zu umständlich ist, oder wer nicht ständig seinen Garten überwachen kann, muss sich nach Abhilfe umsehen. Besonders für die nächtlichen „Besuche“.

Sieht komisch aus – ist aber sehr effektiv!

Beginnen wir also zunächst mit dem geeigneten Mittel, um die Anwesenheit von Katzen und deren Schäden auf dem eigenen Grundstück nachweisen zu können. Hierfür eignen sich sogenannte Fotofallen.  Sie arbeiten mit einem Bewegungsmelder und lösen beim Durchstreifen eines Bereichs aus. Da Katzen nachtaktiv sind und der Vorgang des Fangens und Verspeisens von z.B. Fischen oder Vögeln etwas Zeit benötigt, empfiehlt sich hier ein Gerät mit Nachtsichtfunktion und Filmaufnahme. Der Film wird auf einer Chipkarte gespeichert, die dann wiederum über den PC ausgewertet werden kann. Eine gute Auswahl an Fotofallen findet sich hier .Übrigens, generell eine gute Investition – auch als Schutz gegen Einbrecher ! Die bemerken nichts davon, dass sie gerade gefilmt werden  , wenn sie nachts das Haus ausbaldowern.Das bei jeder Tageszeit und automatisch !

Katzen vom Grundstück verjagen

Ultraschall Katzenschreck und ähnliche Geräte arbeiten mit für den Menschen unhörbaren Frequenzen. Katzen, Marder und andere Kleinsäuger wie z.B. Mäuse und Maulwürfe empfinden das Geräusch als sehr unangenehm und meiden daraufhin den Ort.Bei der Wahl eines solchen Katzenschreck, sollte man darauf achten, dass er möglichst mit einem Bewegungssensor ausgestattet ist. Von Geräten mit Solarbetrieb wird eher abgeraten, da ihre Funktion nicht immer bei jeder Witterung und Tageszeit gewährleistet ist. Die Erfolge sind dementsprechend oftmals unbefriedigend.Der Bewegungsmelder sorgt dafür, dass der Ultraschallton nur dann emmitiert wird, wenn sich tatsächlich ein Tier nähert. Zudem schont er die Batterie. Allerdings gibt es bei der Empfindlichkeit der Katzenohren Schwankungen. Manche Katzen haben so schlechte Ohren, dass sie den Ton kaum wahrnehmen und sich durch das Gerät nicht abschrecken lassen. Da bleibt nur ein Test. Empfohlen wird das Gerät PE-3361 PROFI Katzenschreck Hundeschreck Wetterfest. Es ist günstig, vielfach erprobt und besitzt einen Bewegungsmelder. Da nicht alle Katzen gleich gut auf Ultraschall ansprechen ist es nicht DIE universelle Lösung. Ein Versuch ist es aber wert und in Verbindung mit weiteren Maßnahmen kann man eine fast vollständige Abschreckung erzielen. Als günstiges Testgerät, ob die Katze auf Ultraschall anspricht, kann man auch eine Ultraschallpistole verwenden.  Damit kann man dann aus dem Haus heraus auf das Tier zielen und feststellen ob es den Ultraschall wahrnimmt, bzw. wie es reagiert. Die Ultraschallpistole arbeitet mit Batterien.  Teilweise können auch Hunde abgewehrt werden. Man kann sie also bequem auf dem Spaziergang in der Tasche mitführen.Weitere Ultraschall Geräte, die Katzen vertreiben, finden sich hier.
Katzen,Hunde,Marder und Ratten verjagen

Ein typischer Katzenschreck

Verjagt Katzen und Marder auch durch die Scheibe

Gibt es auch mobil, als Ultraschall Abschreckpistole.

Eine Alternative stellen Geräte dar, die mit einem Wasserstrahl fremde Katzen auf dem Grundstück verjagen. Dies bringt immer den gewünschten Erfolg.Leider lassen sich solche Geräte nicht ganzjährig betreiben. Wir empfehlen einen sogenannten Reiherschreck. Der schreckt also auch gefiederte, ungebetetene Gäste.Das Prinzip ist tierfreundlich aber konsequent. Sobald ein Lebewesen im Erfassungsbereich des Bewegungsmelders auftaucht, beginnt der Reiherschreck damit, einen Wasserstrahl in diese Richtung zu sprühen. Besonders Katzen finden dies unangenehm und meiden darauf hin den Bereich.Einziger Nachteil: Der Betrieb ist nur in der frostfreien Jahreszeit möglich.Ein gutes Angebot mit guten Bewertungen ist der Scare Crow.Reiherschrecks sind an sich sehr effektiv gegen Katzen aber auch gegen andere ungebetene Gäste ( bis hin zum Mensch).Hier ist eine Übersicht, der Geräte, die man gemeinhin als Reiherschreck bezeichnet.

Katzen,Marder,Hunde,Ratten vertreiben

Der Reiherschreck verjagt vom Reiher über Katzen bis zu Hunden und Füchsen

Sprays gegen Katzen

In Bezug auf die Wirksamkeit gehen hier die Meinungen stark auseinander. Sprays haben zudem den Nachteil, dass sie ständig aufgefrischt werden müssen, insbesondere nach einem Regen. Ein Spray, dass relativ gute Ergebnisse erbringt ist das hie rechts gezeigte. Es ist allerdings für Innenräume konzipiert, daher nur für bestimmte Anwendungen empfehlenswert. Grundsätzlich haben Katzen feine Näschen und reagieren gut auf Duftstoffe, aber eben nicht alle gleich.

Wer allerdings im Haus, Gegenstände wie Möbel usw. vor Katzen schützen will, dem sei dieses Spray empfohlen.

Spray gegen Katzen

Anti Katzenspray. Besonders für Innenräume gut!

Verpiss Dich Pflanze

Die Berichte zur Wirksamkeit dieser Pflanzen sind sehr gemischt. Während einige Anwender von überragenden Erfolgen berichten, gibt es auch solche, bei denen die Katze die Pflanze sogar frisst. Vermutlich ist die Wirkung eher schwach oder überhaupt nicht vorhanden und die wenigen fälle in denen die Katzen ausbleiben eher statistische Ausnahmen, bzw. sie haben andere Gründe. Fazit: Nicht sehr effektiv aber aufgrund des geringen Preises einen Versuch wert.

Baldrian

Baldrian ist ein altbekanntes Lockmittel für Katzen. Es vertreibt sie also nicht, sondern zieht sie an!

Man kann es benutzen um Katzen an eine andere Stelle zu locken, damit sie sich dort treffen, statt im eigenen Garten – zB. im dem des Nachbarn…

Allerdings hat dies mehrere gravierende Nachteile:

Erstens muss man sich hierzu auf das Grundstück des Nachbarn begeben – womit man sich faktisch strafbar macht. Eine Lösung wäre hier z.B. der Wurf eines Baldrian getränkten Lappens über den Zaun. Mit der Zeit fällt dies aber sicherlich auf.

Zweitens muss das Mittel laufend ersetzt werden, damit die Wirkung bestehen bleibt.

Drittens besteht die Gefahr noch mehr Katzen als zuvor aus der Nachbarschaft anzulocken, die sich dann im ungünstigsten Fall, doch wieder auf dem eigenen Grundstück treffen.

Katzen fangen

Katzen zu fangen ist durchaus möglich und für bestimmte Berufsgruppen wie Jäger,  usw. auch legal. Das Tier darf lediglich nicht zu lange ohne Futter gefangen bleiben. Auf diese Weise bekommt man Streuner gut in den Griff, oder kann entlaufene Katzen dem Tierheim übereignen. Eine preiswerte Lebendfalle ist hier rechts angezeigt. Als Köder kann Katzenfutter ( ideal ist Trockenfutter) oder alles was eben eine Katze so zu essen mag dienen.

Billige Lebendfallen haben wir für bereits 29€ entdecken können und sie erfüllen ihren Zweck recht gut!

Katzen vertreiben oder fangen?

Dieser Artikel wird laufend um aktuelle Erkenntnisse ergänzt. Um konstruktive Beiträge oder Hinweise auf weitere Lösungen wird gebeten.Zu diesem Artikel passt auch:Wühlmäuse und Maulwürfe vertreiben

Elektrozäune gegen Katzen

Ein komplettes Set bietet guten Schutz vor eindringenden Katzen, Hunden und Wildtieren. Der Zaun kann mit einfachem blanken Draht verlänger werden.

Eine ungefährliche Spannung sorgt bei Berührung für ein unvergessliches, spannendes Erlebnis. Für Mensch und Tier ungefährlich.

Das Prinzip entspricht dem der elektrischen Weidezäune.  Ein gutes , komplettes Angebot für einen Elektrozaun findet sich hier.

Eine Story, die hierzu passt:

Nachbar´s Katz scheisst auf die Terrasse

Katzen und Marder vertreiben

Funktioniert wie ein elektrischer Weidezaun..

Katzen, Hunde und Marder vertreiben

Advertisements

Schönes Geschenk für Frauen

Dass Frauen Handtaschen lieben, ist ja kein Geheimnis. Hier stellen wir eine Top Marke vor und was beim Kauf alles zu beachten ist!

Ich bereite gerade einen Artikel über dieses deutsche Label und seine sensationellen Taschen vor.  Also bookmarkt euch die Seite und schaut kurz vor dem höchsten aller Feste wieder rein..

Wenn es schnell etwas zum Schenken sein muss, das Stil und Klasse hat und trotzdem bezahlbar ist schaut ihr einfach mal hier rein:

Geschenk für die Frau – Pandora Schmuck

Erste Eindrücke vom Label George, Gina & Lucy bekommt ihr schonmal hier unter diesem Link…

Amazon´s geheimer Restposten Shop

26. August 2010 3 Kommentare

Die Ramschrampe bei Amazon

Amazon ist kulant, wenn es um Rücksendungen von Artikeln geht, die nicht gefallen, passen oder aus irgend einem anderen Grund dem Käufer das Geld nicht wert sind.

Was aber geschieht mit den retournierten Artikeln? Ganz einfach, sie gehen, verbilligt wieder in den Verkauf! Dort finden sich all die schönen Notebooks, Kameras, Uhren, Unterhaltungselektronik und allerlei andere heiße Gadgets zum erheblich (bis über 50%!) verbilligten Preis.

Wer nun aber meint, die Artikel erschienen als Gebraucht im Marketplace, der irrt. Wie immer ist der Zugang schön versteckt. Übrigens ist die Resterampe nicht zuverwechseln mit dem Amazon Outlet. Da findet sich gelegentlich ein Hinweis auf der Hauptseite.

Über die reguläre Präsenz Amazon.de findet man dieses Outlet nicht. Aber wie immer kommt hier der Link. (Am besten den Link bookmarken, damit er nicht verloren geht…)

Tipp: Öfters mal reinschauen und schnell sein. Die Top Schnäppchen sind innerhalb von Stunden weg! Besonders die Kategorie „Über 50% Nachlass“ ist eine wahre Fundgrube für Geschenkanlässe usw.

Übrigens: Auch bei Amazon Warehouse gilt auch das Fernabsatzgesetz – Artikel die nicht gefallen, können also auch wieder, innerhalb 14 Tage und ohne Angabe von Gründen zurückgegeben werden!

Das ist doch mal einen Versuch wert?

Dazu passend:

Wie man Amazon Marketplace Händler findet

Wie man von Amazon Geld zurück bekommen kann

Kontakt zu Amazon Kundenservice, Telefon, Email und Faxnummer

Alle Tipps und Tricks bei amazon (klick)!

Wie man Amazon Marketplace Händler findet

25. August 2010 2 Kommentare

Komischerweise hat Amazon keine Funktion vorgesehen, um einzelne Händler des Marketplaces per Suche aufzufinden. Ob es Absicht ist, oder wieder mal Gedankenlosigkeit- wir lösen dieses Problem.

Und zwar befindet sich in den Tiefen der Amazon Internetpräsenz ein Bereich, der ursprünglich für Auktionen vorgesehen war. Dieser erfolglose und gescheiterte Versuch, Ebay Konkurenz zu machen, geistert jetzt sozusagen ohne Verbindung zur Hauptseite vor sich hin.

Update: Amazon hat diese Seite leider abgeschafft!

Hier eine Alternative: http://www.marktplatz-tools.de/sellersearchamazon.php

Dazu passen auch folgende Links:

Wie man von Amazon Geld zurück bekommen kann

Kontakt zu Amazon Kundenservice, Telefon, Email und Faxnummer

Kategorien:Smart Shopping Schlagwörter: , , ,

Medal of Honour 2010 Preview

Viel Rauch um nix

Medal of Honour 2010 wird derzeit mit viel Tamtam angekündigt und in der Presse aufgrund seines Afghanistan Bezugs gerüffelt.Ich habe mir die Beta mal angeschaut und mir aus der Sicht eines Mappers und den Spielaufbau betrachtet.

Als das erste MOH herauskam, war ich gleich begeistert. Das Thema WWII war sehr stimmungsvoll umgesetzt. Die Musik passte, die KI war passabel und die bösen Nazis wirkten fies.

Bei der Kritik um den Nachfolger, der im Afghanistan von heute spielt, geht es ja darum, dass man als Spieler die Seite der Taliban einnehmen kann. Britsche und US Politiker riefen daraufhin zum Boykott des Spiels auf.

Denn das soll nicht sein: Feind bleibt Feind.

Zunächst zum optischen Eindruck. Da ist das Spiel auf der Höhe der Zeit. Alle Effekte und Grafikauflösungen werden genutzt. Der Klang und der Soundteppich wirken sehr realistisch. Insofern sind besorgte Eltern zu recht skeptisch. Viel realistischer wird’s wohl kaum noch, es sei denn man steigt auf 3-D um. Aber die Grafik allein macht es eben nicht. Die Frage, ob man ein Spiel mit der Realität verwechseln könnte beantwortet sich an ganz anderer Stelle.

Die Infanteriemaps sind – für mich – enttäuschend klein. Die Kabul Map spielt in einer Endzeitwohnsiedlung mit unfertigen Rohbauten von vielleicht 200 mal 200 Meter..

Dort jagt man dann Talibs oder eben GIs. Das Gameplay ist aber pures Arcade Run and Gun. Von Realismus, Taktik oder Strategie keine Spur. Man springt mit voller Montur von Haus zu Haus meuchelt einen Gegner nach dem anderen, oft im absoluten Nahkampf und steckt dabei immer wieder selbst Treffer ein, die sich nach Sekunden selbst „heilen“.

Wer nur mal auf Liveleaks oder anderen Plattformen anschaut wie der Alltag des Kriegs in Afghanistan oder dem Irak aussieht, weiß dass dies nicht mit der Realität gemein hat. Es wäre halt spielerisch nicht umsetzbar tagelang im Convoy durch die Stadt zu fahren, nur um dann innerhalb von Sekunden durch eine Sprengfalle in die Luft zu fliegen. Das nämlich ist der Alltag und nicht Scheibenschießen wie auf der Kirmes.

Die Tatsache, dass eine Seite einen Turban trägt und die andere einen Kevlarhelm ändert daran nichts. Man identifiziert sich keinesfalls mit den Pixelfiguren die man gerade steuert. Sie könnten auch Cowboyhüte und Indianerschmuck tragen. Es ist und bleibt das gute alte „Räuber und Gendarm“ in neue Verpackung.

Gestörte Persönlichkeiten, die sich an Gewalt und Krawall erfreuen, werden hier sicherlich weiter in ihrer Fehlentwicklung bestärkt. Das aber würde auch der falsche Film oder sogar das falsche Buch anrichten.

Das Spiel Medeal of Honour ist und bleibt ein Spiel. Eine moderne Version einer Mischung aus Schach und Schiffe versenken. Und es macht Spaß. Es hat nichts mit den realen Ereignissen in den jeweiligen Regionen zu tun, außer dass EA den derzeitigen Konflikt nutzt, die Gegner in entsprechende Kleidung und die Landschaften in afghanische Ansichten hüllt – um Geld zu machen.

Medal of Honour 2010 Kabul Map

Besonders einladend sieht es hier wirklich nicht aus. Die Maps sind eher klein.

Das ist wohl das einzige was einen etwas schalen Beigeschmack hat. Reale Kriegsschauplätze als „Setting“ zu verwenden um Kasse mit einem simplen Ballerspiel zu machen. Den Spieler sollte man hier keinen Vorwurf machen, dass sie die neuste Generation ihres Genres spielen. Die wenigsten werden es tun weil sie es in der Absicht tun Talibans zu töten. Sie spielen und erfreuen sich an der ausgefeilten Technik. Die Verantwortung für Inhalte muß aber bei EA bleiben.

Ist Medal of Honour nun politisch korrekt?

Politisch korrekt eigentlich nicht. Nein. Aber man sollte auch bedenken, dass man jederzeit den in der Realität unterlegenen Taliban unter die Arme greifen kann. So gesehen sind die Chancen gleich verteilt. Ob man überhaupt Krieg spielen muss – ob realitätsgetreu oder nicht – sollte jeder zunächst für sich selbst entscheiden.

Ist es eine Gefährdung für das Geisteswohl der Spiele und insbesondere der Jugend?

Auch das denke ich nicht, wobei eine Altersgrenze für Shooter ohnehin gelten sollte, da es bei übermäßigem Konsum bei Kindern und jungen Jugendlichen mit Sicherheit zu Schlafstörungen und aggressivem Verhalten kommen kann. Bitte beachten, dass dies auch nach einer wilden Rangelei auf dem Spielplatz oder einem Prügel Trickfilm vorkommen kann und nicht ein Problem des Genre 3-D Shooter alleine ist.

Medal of Honour 2010 Screenshot

Medal of Honour Kabul Map im Multiplayer Modus

Was spricht dann überhaupt für das Spiel aus Sicht der Eltern?

Dabei sein ist alles in einem gewissen Alter. Unterschätze nicht den sozialen Faktor, wenn Jugendliche sich zu Clans zusammenschließen und in ihrer Freizeit am PC oder der Konsole gegeneinander antreten. Dabei wird viel über Gott und die Welt, die Schule und alles andere gechattet – gerade Jungs ab 14 wachsen heute so auf. Wer seinem Kind dies verwehrt, schließt es womöglich von seiner Clique aus. Wir dürfen auch nicht immer davon ausgehen, was wir seinerzeit in der Freizeit gemacht haben. Das Spielen ist oftmals nur Nebensache und die Zugehörigkeit zu einer Gruppe in der Schule oder dem Umfeld der wesentliche Faktor.

Auch Vater-Sohn Beziehungen können – auch auf Distanz so gepflegt werden.

Klare regeln sollte es dafür geben WANN das Spielen erlaubt ist und wann nicht. Einmal die Woche mit dem Clan und am Wochenende etwas öfter.

Sobald das Interesse am anderen Geschlecht steigt sinkt die Spielzeit übrigens ganz rapide von allein…

Fazit

Medal of Honour II ist mitnichten ein militärisches „Kriegspiel“ das Spieler zu waffenbegeisterten Militaristen machen wird. Es ist vielmehr eine moderen Variante des alten „Räuber und Gendarm“ Spiels, ein Battlefield 2 Clon, wobei die Anlehnung an ein aktuelles Kriegsgeschehen mehr als geschmacklos und kommerziell motiviert ist. Wer sich damit schwer tut, sollte die Finger davon lassen.  Spielerisch ist es jedenfalls kein Glanzlicht, man kann moralisch einwandfrei auch Aliens aus ihren Raumschiffen ballern oder Dinosaurier jagen. Medal of Honour erscheint am 14.102010 für PS3,XBOX und PC und kann bei Amazon vorbestellt werden.(auf Version mit der richtigen Jugendfreigabe achten!)

Kategorien:Familie, G@mes, n@tzwelt Schlagwörter: ,

Youtube lügt dich an

Das Kamingespräch

Den kennen wir doch irgendwo her?

Kennen wir schon alles„, werden die Geeks und Nerds jetzt sagen, wenn sie das Bild hier sehen. Ist doch alt. Das ist der BigDog von Boston Dynamics.

Brav gemacht – aber nicht ganz richtig. Manchmal ist es eben auch ganz gut, wenn man ab und zu ein B.U.C.H liest.

Und in meiner schönen Hausbibliothek sitze ich gerade mit einem Glas Rotwein und einer Zigarre vorm Kamin, schmökere im Jahrbuch „Forschen, Wissen und Unterhaltung“ , da fällt mir dieses Ungetüm förmlich entgegen.

Blöd nur, dass diese Ausgabe des „Das Neue Universums Band 87″(Gibt es übrigens für einen lächerlichen Preis bei Amazon) von 1969 ist. Da fragt man sich, doch: Wird das nochmal was, mit dem kruden Laufapparat ?

Generationen von Forschern haben die mittlerweile dort verschlissen, den Namen von General Electric zu Boston Dynamics gewechselt.

Ein Video zu besagtem „Walking Truck“ offenbarte die Ähnlichkeit.

Die Amis sind zwischenzeitlich auf dem Mond und dem Mars gelandet, haben den Transistor, den PC und das iPhone erfunden. Aber dieser krankhafter Walker (bescheidene Eigenaussage: „The most advanced quadruple robot on earth!“) ist immer noch nicht fertig? Und da soll ich glauben, dass ihr unsichtbare Flugzeuge und kalorienarme Cola habt?  Da bin ich übrigens mit meinen Zweifeln nicht allein wie man hier sehen kann.
Meine Zweifel wuchsen, mich beschlich  ein blödes Gefühl.  Ich las weiter und tatsächlich fand ich dort folgende Beschreibung:

Der vierfüßige Laster, eine gemeinsame Entwicklung der Armee der Vereinigten Staaten und des Konzerns General Electric, erregte schon bei seiner ersten öffentlichen Vorführung Aussehen. Graziös wie ein dressierter Zirkuselefant winkte der Vierteltonner mit dem rechten Vorderfuß, kletterte einen Balkenhaufen hinauf und bewarf vorwitzige Journalisten mit Sand.

Dann trollte er sich ein Stück weiter, dorthin, wo ein Jeep mit heulendem Motor in einem Schlammloch festsaß. Für den Vierfüßler war das eine Kleinigkeit. Er schob einen Fuß unter die Stoßstange und zerrte. Wenig später rollte das Gerät davon, während der „latschende Laster“ sich damit beschäftigte, Kisten von 500 englischen Pfund – das sind 226 Kilogramm-, auf einen anderen Laster zu laden…..

Ralph S. Mosher, der Konstrukteur, meint aber, das sei nicht schwieriger als Fahrrad fahren….

…Mit seinen langen Beinen, die etwa doppelt so weit auseinander greifen, wie die eines Menschen hält es fast mühelos seine 10 bis 15 Kilometer in der Stunde durch; über Hindernisse klettert es einfach hinweg. Mit seinen schweren Öldruck“Muskeln“, die ihre Kraft aus einem ausgewachsenen Verbrennungsmotor beziehen, schafft es fast alles, was der Mensch im Führerstand vormacht.

Der Nachteil des vierfüßigen Lasters ist allerdings, dass er ein sehr verzwicktes Gebilde aus Stahlrahmen, Hochdruckschläuchen, Kabeln und Gestängen ist, neben dem jedes Räderfahrwerk geradezu primitiv anmutet. Die Armee will jetzt mit dem Versuchsgerät erst einmal feststellen, ob der große Aufwand sich wirklich lohnt. Aber selbst, wenn der Vierfüßler für militäruntauglich befunden werden sollte, sagen ihm Fachleute auf anderen Gebieten doch eine bedeutende Zukunft voraus.

Da stellte ich meinen vorzüglich temperierten 88er Cabernet Sauvignon zur Seite und griff  rasch ins Regal. Dort förderte ich ein exellentes, vom Autor handsigniertes Exemplar einer Sammlerausgabe von Jule Verne´s „Reise zum Mond“ zutage, in das ich mich sogleich vertiefte. Wer sich für das Thema Roboter, Extraskelett und Bipods interessiert findet unter diesem Link eine fantastische Aufstellung zahlreicher gescheiterter Roboter Projekte aus diesem Bereich.

Manchmal ist es eben doch ganz gut, das ein oder andere Buch im Hause zu halten liebe Nerds! Und es muss auch nicht das MySQL 6.X Referenzhandbuch oder ein E-Book  sein…

Kategorien:Das ist link, n@tzwelt Schlagwörter: , ,

Kontakt zu Amazon Kundenservice

22. August 2010 2 Kommentare

Hie findest du, ständig aktualisiert, die Kontaktdaten zum Amazon Kundenservice, aus denen Ama (warum wohl?) ein Geheimnis macht.

Wer schon einmal versucht hat Kontakt zum Kundenservice von Amazon aufzunehmen, der weiß, wie schwierig das sein kann.

Die Kontaktdaten verstecken sich im Seitendschungel – ob bewußt oder gedankenlos, wer weiss das schon?

Hier ist jedenfalls der Link zum Kundenservice nebst Telefonkontakt!

Bitte müllt den Service jetzt aber nicht zu, denn ich will ja auch mal wieder durchkommen. 🙂

Da sich die Kontaktdaten immer mal wieder ändern, folgt hier der Link zur entsprechenden Seite.

Am besten diesen Link (klicken) hier sofort bookmarken, sonst findet ihr den nie wieder!

Dazu passt:

Wie man bei Amazon Marketplace Händler findet

Wie man bei Amazon Geld zurückbekommt, wenn ein Artikel woanders biliger ist

Wie man den geheimen Restposten Shop bei Amazon findet

Kategorien:Smart Shopping Schlagwörter: , , ,
%d Bloggern gefällt das: