Startseite > Dies und Das, Featured Story, News > Super GAU in Japan – bedroht er auch Europa?

Super GAU in Japan – bedroht er auch Europa?


Dieser Artikel wird laufend aktualisiert. Abonnieren Sie ihn und bleiben Sie auf dem Laufenden. Wir sagen Ihnen wie Sie sich vor einer radioaktiven Bedrohung schützen können.

Nun ist er also (erneut) eingetreten – der Super GAU (=größter anzunehmender Unfall) in einem Kernkraftwerk in Fukushima/Japan.

Nach der Explosion des Reaktorgebäudes 1, haben die Behörden die Kontrolle über den Meiler verloren.

Eine unkontrollierbare Kettenreaktion des radioaktiven Urankerns ist derzeit im Gange. Menschen können diesen Vorgang nicht mehr stoppen. Der Aufenthalt im radioaktiv verseuchten Gelände ist, aufgrund der Strahlenbelastung ohne schwere Gesundheitsschäden nicht mehr möglich. Die Technik hat für diesen Fall keinen Plan B!

Einzig abwarten und hoffen ist die Devise. Erfahrungen aus dem Reaktorunfall in Chernobyl/Russland haben gezeigt, dass selbst durch versiegeln der Reaktorhülle mit Beton, der z.B. von Hubschraubern abgeworfen wird, keine vollständige Abschirmung möglich ist. Das Gebiet um den Reaktor ist für Jahrhunderte radioaktiv verseucht und für Mensch und Tier tödlich.

Droht auch Europa Gefahr?

Sehen Sie hier die Erklärung zum damaligen Zwischenfall in Rußland und vergleichen Sie dies mit den Tatsachen:

Auch hier der Vergleich zum Unfall in Rußland: Wochen nach dem Ereignis trieben radiokative Partikel über tausende Kilometer durch die Luft und landeten letztlich auch in Europa und somit Deutschland. Bis heute (!),25 Jahre später, sind Wildtiere aufgrund der durch die Nahrung aufenommenen Radioaktivität nur in Maßen für den Mensch geniessbar und nachweisbar.

Der Meiler von Fukushima steht direkt am Meer. Ein großer Teil der Radioaktivität wird vermutlich ins Meer abgehen. Aber damit ist das Problem nicht gelöst! Tiere nehmen die Radioaktivität auf, sie gelangt in die Nahrungskette. schlimmstenfalls somit auf den deutschen Mittagstisch.

Dieser GAU ist ein globales Problem, kein lokales, irgendwo weit weg bei, den „kleinen gelben Männchen“. Es betrifft alle Erdenbewohner in der einen oder anderen Form. Die Zeiträume, in denen man hier denken muss sind nicht Tage und Wochen, sondern Monate und Jahre, sogar Jahrzehnte !

Was passiert mit dem Kern?

Mittlerweile mussten Fachleute zugeben, dass es nicht bekannt ist was genau bei einer Kernschmelze passiert. Kein Wunder, hat sie doch nie jemand vorher testen können. Der genaue Ablauf und Ausgang hängt von vielen Faktoren ab.

Stand der Wissenschaft war bis dato, dass sich der heisse glühende Kern Richtung Erdkern bewegt. Aber das kann nicht 100%ig vorhergesagt werden. Wir sprechen hier von einer unkontrollierten nuklearen Reaktion, deren Ablauf sich jeglicher menschlicher Erfahrungen und Rechenmodelle entzieht!

Kann der Kern vielleicht auch explodieren?

Keiner weiss das genau. Vielleicht erlebt die Menschheit auch ein ganz anders, neues physikalisches Phänomen! Ich will hier keine konkreten Horrorszenarien in die Welt setzen, die zudem wissenschaftlich nicht belegbar sind. Aber vieles ist denkbar und keine noch so abwegige Befürchtung sollte ausser acht gelassen werden. Das Wesen einer solchen unkontrollierten nukelaren Reaktion ( auch die Sonne ist eine von Menschen nicht kontrollierbare nukleare Kettenreaktion ) ist es eben, dass wir nicht tun können ausser abzuwarten und zu hoffen, dass dieses Feuer irgendwie erstickt. Löschen können wir es nicht mehr !

Wie kann ich mich schützen ?

Erfahrungen aus der Chernobyl Krise haben gezeigt, dass unmittelbar nach dem Ereignis über Wochen, Messgeräte zur Fetsstellung der Radioaktivität entweder ausverkauft, oder nur noch für tausende Euro erhältlich waren. Mit solch einem Messgerät können Sie jedoch sehr einfach eine Kontamination von Nahrungsmitteln und Gegenständen überprüfen.

Geigerzähler zur Messung von Radioaktivität

Geigerzähler zur Messung von Radioaktivität

Es sollte daher in keinem Haushalt fehlen. Ich besitze mein russisches noch aus der Zeit. Mittlerweile gibt es aber modernere Geräte. Wenn Sie Sorgen haben, kümmern Sie sich rechtzeitig um die Beschaffung!

Ein geeignetes günstiges Gerät gibt es derzeit (noch) bei Conrad.

Wie gesagt, das ist die Antwort auf die Frage, was man tun kann, wenn man sich um seine  Gesundheit aufgrund der Ereignisse sorgt.

Aktuell besteht natürlich keinerlei radioaktive Bedrohung in Europa oder gar Deutschland!

Aber wenn es eine geben sollte, dann wird sie sich in den kommenden Wochen und Monaten manifestieren. Keiner kann exakt vorhersagen wo sie auftritt, aber die Nahrunsgkette ist sehr anfällig hierfür und der Mensch steht nunmal an deren Ende.

Auch angebautes Gemüse oder Obst kann – bei entsprechender Verbreitung von Radioaktivität – gesundheitsschädlich werden. Nur durch eigene Überprüfung können Sie sich schützen!

Auch Waren können verstrahlt werden!

Je nachdem wie die weitere Entwicklung verläuft, können auch produzierte Güter radioaktiv verstrahlt werden.

Nach dem Tsunami wird es entsprechende Aufräumarbeiten geben. Unmengen Metall aus verschrottetenden Autos und Häusern wird eingeschmolzen  und neu verarbeitet werden. Dies wird in Form neuer Autos, Handies und Computer wieder in den Kreislauf gelangen. Die Chancen sind gering, aber es ist nicht ausgeschlossen, dass dabei auch verstrahltes Material wieder in dem Umlauf kommt. Solche Fälle hat es in der Vergangenheit immer wieder gegeben, Schrottplätze sind ein häufiger Fundort von radioaktivem Müll.

Die Wahrscheinlichkeit ist wie gesagt äußerst gering,  jedoch genügen von  hochradioaktiven Substanzen Staubmengen um bereits Strahlenschäden zu verursachen.  Ein Partikel von der Größe eines  Staubkorns reicht aus um Krebs auszulösen. Die Dauer der Strahlung eines winzigen Partikels richtet sich nach seiner genauen Zusammensetzung aber es gibt radioaktiven Abfall, der über tausende(!) von Jahren aktiv strahlt. Der Fachmann nennt dies Halbwertszeit.

Zu einer Zeit, als man sich noch wenig Gedanken über gesundheitliche Schäden machte, wurden z.B. Uhren mit radioaktiven Substanzen bestrichen, damit die Zeiger nachts im Dunkeln leuchten. Heute wäre das streng verboten, aber Sie sehen, welche minimalen Mengen ausreichen um eine Wirkung zu erzielen.

Radioaktivität in Deutschland – was passiert dann?

Unbedingt ansehen!

Hier ein Bericht über die Spätfolgen des Reaktorunfalls, Radioaktivität verbreitet sich durch den Wind. Achten Sie auch die Auswirkungen und Maßnahmen der Bundesregierung. Anweisungen für den Verzehr von Gemüse. Jod wird verteilt.

  • Salat soll nicht in den Handel kommen
  • Kinder sollen nicht im Freien spielen
  • Spielplätze und Freibäder werden geschlossen
  • Bundesbürger sollen bei Regen nicht ins Freie gehen
  • Luftfilter von Fahrzeugen müssen an der Grenze ausgetauscht werden
  • Milch ist radioaktiv verseucht – Riesenskandal mit radioaktive verseuchter Molke durch einen deutschen Unternehmer

Das sind keine Bloggerphantasien ! Das sind die damals vom deutschen Staat verordneten Vorsorgemaßnahmen.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: